Das Museum ist geöffnet. Weitere Informationen

Poème de la fin

Performance
So, 3.11.2019
11–12 Uhr
Pavillon Le Corbusier

Auch die letzte Performance des Jahres 2019 verwandelt den Pavillon Le Corbusier in einen Klangraum: die Live Musik (von Johann Sebastian Bach, Alberto Ginastera und aus Olivier Messiaen’s Quatuor pour la fin du temps) verbindet sich mit der Architektur und eröffnet dem Besucher eine neue Dimension der räumlichen Wahrnehmung.

Ranko Marković – Klavier (konstruiert und gebaut 2017 von der Firma Raetia in Davos)
Léa Moullet – Violine
Antony Burkhard – Klarinette
Hyazintha Andrej – Violoncello
Alexander Gil – Gitarre
Pisol Manatchinapisit – Saxophon

Reservationen sind nicht möglich. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt; frühzeitiges Erscheinen wird empfohlen.

Kosten
CHF 10 + Eintritt
Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.